sottas formative works

 

 

Kompetenzen

  • Beratung und Expertentätigkeit für öffentliche Verwaltungen, Hochschulen, gesundheitspolitische Organisationen, Institutionen der Gesundheitsversorgung (Strategieentwicklung, Organisationsberatung und Prozessoptimierung)
  • Konzeption und Durchführung von Projekten im Bereich Versorgungsforschung
  • Erstellen von Analysen und Durchführung von Evaluationen
  • Leitung komplexer Projekte im Spannungsfeld von Bildungs- und Gesundheitspolitik
  • Konzeption, Entwicklung und Begleitung von Bildungsmassnahmen
  • Organisation und Moderation von Tagungen und Workshops
  • Coaching und Beratung interprofessioneller und intersektoral arbeitender Teams

Stärken

  • gut vernetzt:
    mit den Akteuren im Bereich Gesundheitspolitik und Bildungspolitik in der Schweiz
    und in Deutschland
  • erfahren:
    mit Recherchen, Analysen und Grundlagen für die Entscheidungsfindung
  • umsetzungsorientiert:
    mit innovativen Projekten in der Bildung für die Berufe im Gesundheitssektor
  • engagiert:
    für den Nachwuchs und für innovative Modelle in der ambulanten Versorgung
  • didaktisch geschickt:
    mit formativen Lernprozessen und partizipativen Verfahren

Perspektiven

  • Der Personalmangel erfordert neue Bildungsstrategien und eine sektorenübergreifende Arbeitorganisation
     
  • Handlungsbedarf besteht, weil monoprofessionelle Ausbildungsangebote ungenügend auf den Bedarf der Bevölkerung und der Versorgungsstrukturen abgestimmt sind
     
  • Die Gesundheitspolitik hat weit reichende Veränderungen eingeleitet - ambulant vor stationär verlangt Änderungen im Denken, in den Prozessen und in den Haltungen 
     
  • Entsprechend müssen die Schnittstellen zwischen Bildungs- und Versorgungssystem - zwischen Angebot und Nachfrage - überprüft und neu ausgerichtet werden
     
  • Interprofessionelle Bildung erhöht die Zufriedenheit und die Berufsperspektiven der Fachleute.
    Sie sind Voraussetzungen für mehr Wirksamkeit, mehr Nutzen und mehr Patientensicherheit.
     
  • sottas formative works entwickelt Lösungen.

à propos formative works

formative works ist ein Wortspiel.

formativ ist ein didaktisches Design für Lernprozesse.
Die Erkenntnisse dienen der "Formierung", der Gestaltung. Der methodische Ansatz ist aus der formativen Evaluation abgeleitet. Gemeint ist eine handlungs- und ergebnisorientierte Begleitung von Projekten und Fallstudien mit dem Ziel, rasch Lerninhalte und Lernumgebungen oder Strukturen und Prozesse zu optimieren.
Ein formatives Vorgehen ist entwicklungsbegleitend, iterativ, mit einem hohen Mass an Mitwirkung der Beteiligten und einem direkten Bezug zur Qualitätssicherung.

formative works: der Name ist Programm und steht für die Überzeugung, dass professionell begleitete Lernerfahrungen mit rasch erkennbaren Verbesserungen für gesteigerte Effizienz und Effektivität unabdingbar sind.

formative works: formative Methoden verbessern die Wirksamkeit.

it really works!

 
deutsch   |   français

sottas formative works
Rue Max von Sachsen 36
CH-1722 Bourguillon

+41 79 285 91 77
+41 43 222 50 29

sottas@formative-works.ch